Blütenwanderung des Imkervereins Meran

Der Imkerverein Meran unternahm am Samstag, 14. April, seine traditionelle Blütenwanderung.
Die Obstblüte setzte heuer im Vergleich zum vergangenen Jahr um rund zwei Wochen später ein. Daher blühten zwar Kirschbäume, aber noch keine Obstbäume in den Wiesen an der Passer, wo wir den Bienenstand eines unserer Mitglieder aufsuchten.
Wanderlehrer Robert Gander aus dem Vinschgau konnte uns dennoch wertvolle Hinweise und Ratschläge aus seiner jahrzehntelangen Erfahrung geben. Unser Thema lautete "Was habe ich bei der Einwinterung richtig, was habe ich falsch gemacht?". Was zur Eindämmung von Krankheiten und vor allem zur Reduzierung der Varroa unternommen wird, hat Auswirkungen auf das Bienenvolk während der Wintermonate und somit auch auf den Start in das neue Bienenjahr. Schwerpunkte sind die Einfütterung nach der Honigernte und die Behandlung gegen den Bienenschädling Varroa, wobei auch das Entfernen von Brut zur Reduzierung der Varroa beiträgt. Gander warnte davor, zu schwache Völker mitzuschleppen, da diese sich negativ auf einen ganzen Bienenstand auswirken können.
Eine kleine Marende am Vereinsbienenstand in der Naif bot uns anschließend Gelegenheit zu  einem geselligen Erfahrungs- und Gedankenaustausch. In der Woche darauf informierte die Vereinsführung über die Führung der Imkerei-Betriebsmappe und die gesetzlichen Bestimmungen in der Imkerei.
Interessierte Mitglieder können sich am ersten und dritten Freitag im Juni, jeweils ab 18 Uhr,  am Vereinsbienenstand in der Naif mit hochwertigem Zuchtgut für junge Königinnen ausstatten. Anmeldung bei Standwart Zeno Klotzner: klotzner.zeno@gmail.com
Handy: 339 567 78 62
Der Verein weist außerdem auf seine Teilnahme am Meraner Stadtfest hin, das heuer vom 10. bis 12. August stattfindet, und ersucht, sich für die Mithilfe bereit zu halten.
 
 Zurück zur Liste 


 
Login
Fotogalerie
 zur Fotogalerie 
Kontakt
Südtiroler Imkerbund
Galvanistrasse 38
I-39100 Bozen

Tel. +39 0471 06 39 90
Fax +39 0471 06 39 91

www.suedtirolerimker.it