Jahresbericht 2014

2014 war für die 104 Imkerinnen und Imker des Bezirkes Wipptal, der 1901 gegründet wurde, mit ihren etwa 1075 Bienenvölkern ein eher schlechtes Honigjahr. Eine einigermaßen Zufriedenstellende Ernte konnten jedoch Wipptals Wanderimker verzeichnen.
Die Bienenvölker entwickelten sich im Frühjahr sehr gut, und man konnte wegen des andauernden schlechten Wetters schon früh mit der Jungvolkbildung beginnen.
Natürlich brauchte es dazu Königinnen, welche zu Züchten im Sommer ebenfalls eine Herausforderung war.
Was die Gesundheit unserer Bienen betrifft, gab es 2014 ausgenommen der Varroa und einigen Spritzschäden in Obstbaugebieten keine Probleme.
Der Varroadruck nahm allgemein im Sommer/Frühherbst enorm zu was ein organisiertes, bewusstes Bekämpfungskonzept unumgänglich machte um eine gute Auswinterung im Frühjahr zu gewährleisten. Die Medikamente dazu konnten über den Bund bestellt werden.
Die monatlichen Stammtische wurden recht gut besucht. Der Jahresabschluss wurde als „Tag der offenen Tür“ am Bienenweg (Trens) verbunden mit Grillparty und „Geräteschau“ von der Ortsgruppe Freienfeld organisiert.
2014 wurden 5 Ausschusssitzungen und weitere 2 Besprechungen mit den Mitgliedern abgehalten.
Was den Bienenweg in Trens betrifft, wurden einige Führungen an Touristen und Schulkindern sowie einer Gruppe von Imkerkollegen gemacht.
Am 12. Oktober lud der Bezirk zum Traditionellen Törggelen nach Afens in Pfitsch wo ein gemütliches Beisammensein stattfand.
Die alljährliche Ambrosius Feier, die von der Ortsgruppe Franzensfeste vortrefflich organisiert worden war, schloss das Jahr für die Imkerinnen und Imker ab.
Jahresbericht 2014
Jahresbericht 2014
Jahresbericht 2014
 
 Zurück zur Liste 


 
Login
Fotogalerie
 zur Fotogalerie 
Kontakt
Südtiroler Imkerbund
Galvanistrasse 38
I-39100 Bozen

Tel. +39 0471 06 39 90
Fax +39 0471 06 39 91

www.suedtirolerimker.it