Jahresbericht 2015

Im Jahr 2015 kam es zu einigen Kündigung in der Bio-Imkerei. Vor allem kleine Imker haben gekündigt und sind beispielsweise außerordentliche Bioland Mitglieder geworden, weil die Kontrollkosten einen erheblichen Kostenpunkt darstellen. Seit 2015 ist die Bio-Kontrollkostenrückerstattung (80% der Gesamtkosten) von biologisch wirtschaftenden Betrieben, zu denen auch die Bio-Imker gehören, gestrichen worden. Die Bio-Imker leiden unter diesem Umstand im Besonderen, da sie keine Bio-Flächenförderung bekommen, wie andere landwirtschaftliche Betriebszweige.
Am Bioland Seminar am Ritten im Jänner 2015 war Bienenmeister und –Berater Guido Eich als Referent geladen. Er informierte anschaulich und praxisnah, wie tote Bienen untersucht und Todesursachen festgestellt werden können. Ob Varoa, Viren oder Pflanzenschutzmittel, Guido Eich erklärte mit einer detektivähnlichen Sorgfalt, wie man die Ursachen erkennen kann und welche Schlüsse das geübte Imkerauge daraus ziehen sollte.
Das Sommergruppentreffen der Bioland Imker fand am Bienenstandort von Hermann Andres (Lana) im Ultental statt.
Hermann Andres beschäftigt sich seit einigen Jahren intensiv mit dem kleinen Zellenmaß. Der Bioland Zanderimker hat alle seine Völker vom normalen Zellenmaß von 5,4 mm auf 5,1 mm gesetzt. Die Königin hat die Veränderung im Zellenmaß gut angenommen, allerdings ist das Durchführen der üblichen Varroabehandlungen trotzdem notwendig. Ein Volk schaffte sogar die Umstellung auf 4,9 mm. Diese Umstellung geht aber nicht jede Königin mit, so Herman Andres, der auf diesem sicher nicht leichten Gebiet der Imkerei weiter experimentieren möchte.
Das Bioland Sommergruppentreffen endete mit einer guten Marende, mitten im wunderschönen St. Walburger Wald, bei der sich die Imker intensiv über die biologische Imkerei austauschen konnten.
Abgerundet wurden die Verbandtätigkeiten der Südtiroler Bio-Imker mit der Teilnahme mit einem Stand bei den Südtiroler Honigtagen in Brixen. Hier konnten sich Konsumentinnen und Konsumenten über die Qualitätsanforderungen in der biologischen Imkerei informieren und Bio-Wabenhonig verkosten.
 
 Zurück zur Liste 


 
Login
Fotogalerie
 zur Fotogalerie 
Kontakt
Südtiroler Imkerbund
Galvanistrasse 38
I-39100 Bozen

Tel. +39 0471 06 39 90
Fax +39 0471 06 39 91

www.suedtirolerimker.it