Jahresbericht 2016

Bei der Generalversammlung des Imkerbezirkes am 12. Februar 2016 in Dietenheim. wurden die Mitgliedsbeiträge für Bund und Bezirk abgegeben, Varroabekämpfungsmittel und Honigetiketten bestellt und die Daten für die Bienendatenbank eingesammelt. Es wurden Richtlinien für die Verwendung der Imkerkerzen auf Orts-und Bezirksebene besprochen. Für Jungimker wurde den Ortsgruppen empfohlen sogenannte Patenschaften anzubieten.
Die Delegierten, der Bezirksobmann, die Ortsobleute und auch einige Imker nahmen an der Generalversammlung des SIB am 5. März 2016 in Terlan teil.
Der Bezirk Bruneck hat 11 Ortsgruppen, und 256 Mitglieder, die insgesamt 2415 Bienenvölker betreuen. Fast alle Ortsgruppen organisieren regelmäßig eigene Veranstaltungen, wie Jahresversammlungen, Vorträge, Standbegehungen usw.
Der Bezirksausschuss hat sich zu 4 Sitzungen getroffen.
Die heurige Honigernte ist in unserem Bezirk sehr gut ausgefallen. Die Blütentracht wurde zwar durch Kälte, Regen und sogar Schnee zunichte gemacht, aber eine lang anhaltende Waldtracht hat das Jahr zu einem Spitzenjahr gemacht.
Die Weiterbildung bleibt ein Hauptanliegen des Imkerbezirkes. Als Bezirk haben wir am 17.Juni eine Standbesichtigung bei Stefan Tasser in Dietenheim angeboten, an dem 50 ImkerInnen teilgenommen haben. Am 12. August hielt uns Erich Larcher einen Vortrag zum Thema Wabenhygiene, an dem 40 Imker teilgenommen haben.
Lehrfahrt nach Tramin am Sonntag, 17. April 2016. Wir wurden von der Ortsgruppe Tramin mit dem Obmann Meinrad Oberhofer am wunderschön gelegenen Vereinsbienenstand freundlich aufgenommen und bewirtet. Meinrad Oberhofer hatte für uns auch die weiteren Höhepunkte wie das Mittagessen im Plattenhof in Söll mit Ausblick auf das ganze Unterland und eine beeindruckende Besichtigung der Kellerei Hofstätter organisiert.
Am 18. September konnten wir 80 Imker aus Osttirol unter der Leitung des Bezirksobmannes Klaus Steiner in Issing am Bienenstand von Günther Huber begrüßen.
Einen verbilligten Ankauf von Bienenfutter und Honiggläsern ermöglichte der Imkerbezirk seinen Mitgliedern bei der Landwirtschaftliche Hauptgenossenschaft.
Varroabekämpfungsmittel und die Honigetiketten des SIB wurden über den Bezirk verteilt.
Zwölf Imker des Bezirkes haben sich an der Honigbewertung des SIB beteiligt. Elf erhielten Gold mit Punktezahlen von 103 bis 109. Der Jungimker Daniel Mayr aus Olang erhielt die Höchstpunktezahl von 110 Punkten. Unser Bezirk hat in Zusammenarbeit mit den Nachbarbezirken eine Busfahrt nach Prad organisiert.

Wir beteiligten uns am Biobauernmarkt der Olanger Umwelttage mit einem Verkaufsstand.

Für die Varroabekämpfung wurden auch im Jahre 2016 wiederum die biotechnischen Bekämpfungsmaßnahmen wie Bannwabenverfahren oder gesamte Brutentnahme empfohlen. Der Bezirk hat dafür einen Terminkalender verteilt.
Am Sonntag, dem 11. Dezember 2016 fand im Vereinshaus in Percha die 59. Ambrosiusfeier des Bezirkes statt. Pater Bruno Klammer zelebrierte die Messe, die vom Männerviergesang aus Oberwielenbach mitgestaltet wurde. Etwa 140 Imkerinnen und Imker sowie viele Ehrengäste hatten sich eingefunden: Die Landesräte Arnold Schuler und Waltraud Deeg, Hugo Valentin, der Bundesobmann Engelbert Pohl mit seinem Stellvertreter Albert Clementi, die Obmänner der Nachbarbezirke, die Tierärzte dott.essa Nicolina Ruggiero und Salvatore Barone. Für 35-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Brigitte Viertler Harrasser, Anton Oberhofer, Albin Peintner und Helmuth Mayrl. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Eduard Kosta und Ernst Oberlechner geehrt. Die Wanderlehrerin Maria Mayr hielt einen Vortrag zum Thema Waldtracht Die Referentin verstand es in überzeugender und kompetenter Art und Weise die Entstehung der verschiedenen Honige (Nektar und Honigtau) zu vermitteln und gab dabei einen Überblick über die verschiedenen Honigtauerzeuger, wobei die Lachniden (Familie der Baum- oder Rindenläuse) und die Lecanien (Fichtenquirlschildläuse) Schwerpunkte der Abhandlung darstellten. Zu den vielen faszinierenden Bildern beschrieb die Referentin vor allem die bienenwirtschaftlich relevanten Honigtauerzeuger und gab Hinweise zu den Fundorten und zur Entwicklung dieser Insektengruppen. Mit dem gemeinsamen Mittagessen, garniert mit den süßen Nachspeisen der Imkerinnen und Imkersfrauen klang die Feier aus.
Jahresbericht 2016
Jahresbericht 2016
Jahresbericht 2016
 
 Zurück zur Liste 


 
Login
Fotogalerie
 zur Fotogalerie 
Kontakt
Südtiroler Imkerbund
Galvanistrasse 38
I-39100 Bozen

Tel. +39 0471 06 39 90
Fax +39 0471 06 39 91

www.suedtirolerimker.it