Jahresbericht 2016

Voller Zufriedenheit können wir auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurückblicken. Was den Bienen anbelangt, aber auch was der Vereinstätigkeit angeht können wir nur positives berichten.
Die Vereinstätigkeit hat kurz nach der Jahreshauptversammlung vom 30. Jänner begonnen. Der Obmann hat alle Ausschussmitglieder zu sich nach Hause eingeladen, um das kommende Imkerjahr zu planen. Weiterbildung, Veranstaltungen und Arbeiten mit den Bienen, bzw. Arbeiten am Bienenstand wurden besprochen.
Die erste Veranstaltung war eine Weiterbildungsveranstaltung am 7. Mai. Der Wanderlehrer Gander hat bei wunderschönem Wetter die Möglichkeiten der Ablegerbildung beschrieben und unsere Vereinsbienenstöcke begutachtet. Mit seiner Erfahrung und einfachen Worten hat er allen interessierten Imkern das Hantieren mit den Waben und Verbesserungsvorschläge nähergebracht. Eine Vereinsinterne Weiterbildung hat es am 09. Juni gegeben. Alle Imker und Imkerinnen waren eingeladen, die bestellten Medikamente gegen die Varroa abzuholen. Unser Obmann und unser Gesundheitswart haben auf die Wichtigkeit einer zeitnahen und einheitlichen Varroabehandlung aller grödner Imker hingewiesen. Wir haben das Glück, in einem geschlossenen Tal, mit wenig ortsfremden Bienen zu imkern. Dieses Vorteil müssen wir nützen und gemeinsam gegen die Varroa vorgehen. Zum Glück ist unser Tal von größeren Verlusten in den letzten Jahren geschont geblieben. Gleichzeitig an diesem Tag wurde das Winterfutter bestellt: ein gerne angenommener Dienst für uns Imker.
Am Samstag den 30. Juli waren alle Imkerinnen und Imker zum gemeinsamen Grillen eingeladen. Um die 40 Mitglieder mit Familienangehörigen haben an dieser Veranstaltung mitgemacht. Alle Eingeladenen konnten an der Verlosung von schönen Sachpreisen teilnehmen, Hauptpreis war ein Ableger, zahlreiche Königinnen, Mittelwände und einiges mehr. Ein herzliches Dankeschön an alle Spender.
Abschluss der Vereinstätigkeit war die traditionelle Hl. Messfeier zur Ehre unseres Schutzpatrons, den Hl. Ambrosius mit anschließendem Abendessen im Hotel Cosmea in St. Ulrich.
Der Verein bietet den Mitgliedern eine große Anzahl an Diensten an. Weiterbildungsmöglichkeiten, Beratungen jeder Art, Medikamentenbestellung und Austeilung, Futterbestellung, Jungköniginnen guter Abstammung, Miete einer Honigschleuder und vieles mehr. Diese Dienste werden gerne angenommen, hauptsächlich von jungen Imkern, welche noch nicht die notwendige Erfahrung für eine erfolgreiche Königinnenzucht haben, oder wegen der geringen Völkeranzahl keine Schleuder anschaffen wollen. In den letzten Jahren sind einige Jungimker unserem Verein beigetreten, darunter auch Imkerinnen.
Die eigentlichen Arbeiten an den Vereinsbienen oder am Vereinsbienenstand wurden selbstverständlich nicht vernachlässigt. Dank guter Pflege und schönem Wetter entwickelten sich die Völker sehr gut. Schon früh wurde mit der Königinnenzucht begonnen und zahlreiche begattete Königinnen konnten an Ende unseren Mitgliedern abgegeben werden. Eine gute Honigernte konnte bereits mit der Frühjahrstracht eingefahren werden, die große Überraschung kam am Ende mit einer sehr guten Waldhonigernte. Mehrere Ausschussmitglieder waren mit dem Schleudern beschäftigt.
Schlussendlich ein sehr positives Bienenjahr in Gröden.
Jahresbericht 2016
 
 Zurück zur Liste 


 
Login
Fotogalerie
 zur Fotogalerie 
Kontakt
Südtiroler Imkerbund
Galvanistrasse 38
I-39100 Bozen

Tel. +39 0471 06 39 90
Fax +39 0471 06 39 91

www.suedtirolerimker.it