Jahresbericht 2017

Der Imkerbezirk Wipptal verzeichnet zum dritten Mal in Folge ein gutes Bienenjahr. 99 Imkerinnen und Imker betreuten 1.006 Bienenvölker die sich im Frühjahr langsam aber gut entwickelten und im Sommer, besonders in höheren Lagen eine gute Honigernte einbringen konnten. Bienenkrankheiten und andere negative Faktoren wurden auch im Jahr 2017 keine verzeichnet, sodass der Imkerbezirk Wipptal ein zufriedenes und zudem ein Lehrreiches Bienenjahr verbuchen kann. Natürlich ist die Varroamilbe nach wie vor das große Thema in der Bienenzucht welches vom Imker nicht vernachlässigt oder ignoriert werden darf. Das ist auch der Grund dafür, dass über das Jahr gesehen immer wieder verschiedene Anweisungen zur Verbesserung der Behandlungen sowie anwendbare Techniken gegen die Varroa vorzugehen vom Bund und Wanderlehrer bekanntgegeben werden. Die monatlichen Imkerstammtische die sehr gut besucht waren, boten die Gelegenheit sich zu informieren und Ratschläge zur zeitgemäßen Bienenhaltung einzuholen.
Gut besucht waren auch die angebotenen Führungen am Bienenweg in Trens. Dazu wurden in diesem Jahr einige Neuerungen ausgedacht und geschaffen. Allem Voran wurde das „Bienenhäusl“ für Besucher und Wanderer ansprechender gestaltet. Auch die Präsentation über die Bienenhaltung im Wipptal wurde für Jung und „Ältere“ ansprechender ausgearbeitet sowie ein praktischer Teil wie zum Beispiel Kerzendrehen und Quiz hinzugefügt.
Besondere Freude brachte dem Imkerbezirk Wipptal die Neu- Mitgliedschaft von neun Jungimkern die sich bei den Stammtischen sehr beteiligten und die Angebote des Vereins für sich nutzten.
Interessante zwei Tage hatte der Verein auch in Brixen bei den Honigtagen verbracht. Passend zum Thema: „Imkerei damals und heute“ hatten wir eine kleine Ausstellung von Imkerutensilien und Honigprodukten organisiert, was bei den Besuchern zu großem Interesse und positiven Feedback führte.
Im Herbst waren wir wie schon seit vielen Jahren zu einem netten Beisammensein und Austausch von Imkerwaisheiten zu einem Törggelen zusammengekommen.
Das „Wipptaler Bienenjahr“ fand seinen Abschluss am 10. Dezember bei der Ambrosiusfeier und Jahres- Vollversammlung in Pflersch. Dabei wurde sieben Mitgliedern die Dankes- Urkunde für Ihre langjährige Vereinstreue übergeben, - es wurde über vergangenes und neues geredet und dem Referat von WL Andreas Platzer mit dem Thema: „ Wabenerneuerung in der Imkerei in Kombination mit der Varroa Bekämpfung“ gelauscht. Zum Abschluss gab es leckeres Essen und eine Verlosung von Sachpreisen.
Jahresbericht 2017
Jahresbericht 2017
Jahresbericht 2017
 
 Zurück zur Liste 


 
Login
Fotogalerie
 zur Fotogalerie 
Kontakt
Südtiroler Imkerbund
Galvanistrasse 38
I-39100 Bozen

Tel. +39 0471 06 39 90
Fax +39 0471 06 39 91

www.suedtirolerimker.it