Jahreshauptversammlung Imkerbezirk Bozen – Unterland 2016

Am 8. Dezember fand in Kaltern die Jahreshauptversammlung des Imkerbezirks Bozen Unterland statt. Der Bezirksobmann Dieter Weis konnte dazu ca. 150 Imker des Bezirks und zahlreiche Ehrengäste begrüßen. Neben dem Bundesobmann Engelbert Pohl waren auch der Ehrenbundesobmann Hubert Außerer, die Bürgermeisterin von Kaltern Gertrud Benin und die Bezirksobmänner des Südtiroler Bauernbundes Rainhard Dissertori und Karl Framba anwesend.
In seinem Jahresrückblick lies Dieter Weis nochmals die Höhepunkte und Veranstaltungen des Jahres Revue passieren. Die Highlights das Jahres 2016 waren die Lehrfahrt zu den Deutschen Sprachinseln ins Trentino und die Waldtrachtwanderung mit Wanderlehrerin Maria Mayr Lago. Der Bezirksobmann bedankte sich bei allen die zum guten Gelingen der Veranstaltungen beigetragen haben.
Alles in allem war das Jahr 2016 ein gutes Bienenjahr. Der Honigertrag war zufriedenstellend bis gut, trotz des teilweise verregneten Frühjahrs. Leider gab es im Bezirk 2016 einige Fälle von bösartiger Faulbrut. Durch den Einsatz der Gesundheitswarte und der Amtstierärzte konnten die betreffenden Völker saniert werden.
Bundesobmann Engelbert Pohl bedankte sich in seinen Grußworten bei den Funktionären des Bezirks Bozen – Unterland und bei den Ortsobmännern für ihre ehrenamtliche Arbeit und die gut organisierten Veranstaltungen. Er hob dabei vor allem das Ehrenamt hervor und forderte die Jungimker gut in die Ortsgruppen zu integrieren, denn sie sind die Zugpferde und Gestalter von Morgen.
Neben einen kurzen Rückblick über die Tätigkeiten des Imkerbundes im Jahr 2015, gab der Bundesobmann auch einen Ausblick auf 2016. So werden 2017 in Brixen wiederum die Honigtage organisiert werden.
Besonders erfreut zeigte sich der Bundesobmann von der diesjährigen Honigbewertung in Prad. Dass die Südtiroler Imker Spitzenhonige produzieren, wusste man schon immer, aber die Honigbewertung hat dies nun bewiesen. 95 % der eingesendeten Honige wurden mit Gold bewertet. 21 Imker des Bezirks Bozen – Unterland haben die Höchstpunktezahl erreicht. Dafür gilt ihnen ein besonderes Kompliment.
Die Bürgermeisterin Gertrud Benin freute sich in ihren Grußworten, dass es schon zur Tradition geworden ist, dass die Jahreshauptversammlung des Imkerbezirks Bozen – Unterland in Kaltern stattfindet und hofft, dass es auch künftig dabei bleiben wird.
Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurden an 21 Imkern die Auszeichnung in Gold für 35 Jahre Mitgliedschaft und 8 Imkern die Auszeichnung in Silber für 25 Jahre Mitgliedschaft verleihen.
Eine besondere Ehrung wurde Pitscheider Anton zuteil. Der ehemalige Ortsobmann von Völs erhielt aus den Händen des Bundesobmannes die bronzene Much – Medaille.
Jahreshauptversammlung Imkerbezirk Bozen – Unterland 2016
Jahreshauptversammlung Imkerbezirk Bozen – Unterland 2016
Jahreshauptversammlung Imkerbezirk Bozen – Unterland 2016
 
 Zurück zur Liste 


 
Login
Fotogalerie
 zur Fotogalerie 
Kontakt
Südtiroler Imkerbund
Galvanistrasse 38
I-39100 Bozen

Tel. +39 0471 06 39 90
Fax +39 0471 06 39 91

www.suedtirolerimker.it